Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Darstellung bieten zu können. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Starthilfe für neue Baugruppen durch städtebauliche Konzepte

5.7.2021: Starthilfe für neue Baugruppen

Die PrymPark-Quartiersgesellschaft hat zur  Beschleunigung der Entwicklung neuer Baugruppen im PrymPark städtebauliche Konzepte für die noch freien Baufelder 4.2, 5 und 6 entwickelt:

Baufeld 4 (gegenüber von Baufeld 3, das schon von der Baugruppe '"Wir mittendrin! im PrymPark" bebaut ist); auf dem Baufeld 4.1 (nördliche Hälfte des Baufelds 4) wird diesen Sommer von der Baugruppe "Am Prymwäldchen" mit dem Bauen begonnen:

Skizze städtebauliches Konzept für das Baufeld 4

Baufelder 5 und 6 im Überblick:

Skizze zum Überblick über die Baufelder 5 und 6

Baufeld 5.1 (gegenüber Baufeld 3, das schon von der Baugruppe "Wir mittendrin! im PrymPark" bebaut ist)

Skizze zum Erdgeschoss des Baufelds 5.1

Baufeld 5.2:

Skizzen zum Garten- und Erdgeschoss des Baufelds 5.2

Baufeld 6, das neben der Einfahrt zum PrymPark liegt:

Skizze zum ERdgeschoss des Baufelds 6

So können die zukünftigen Bewohner*innen der Siedlung schneller erkennen, wie das städtebauliche Konzept der Siedlung auf dem jeweiligen Baufeld umgesetzt werden kann.
Die genaue Ausgestaltung und das "Innenleben", z.B. die Größe der Wohnungen etc. können dann von den Architekt*innen ausgearbeitet werden, die sich die jeweilige Baugruppe selber sucht.
Jede neue Baugruppe sucht sich außerdem eine externe, professionelle Begleitung und Moderation, damit sich der Planungsprozess nicht unnötig in die Länge zieht. Sobald diese externe professionelle Begleitung engagiert ist, bietet die PrymPark-Quartiersgesellschaft der jeweiligen Baugruppe weitere Informationsmodule z.B. zu den Themen Erbbaurecht, Entscheidungs-Strukturen in der Siedlung u.ä. an.

In intensiven Abstimmungsgesprächen zwischen der Baugruppe und der PrymPark-Quartiersgesellschaft reifen dann sowohl das inhaltliche als auch das architektonische Konzept der jeweiligen Baugruppe. Sobald die finanzielle und architektonische Planung der Gruppe steht und zur Siedlung passt, kann sie ihr Projekt dem Siedlungs-Rat vorstellen und weiter auf den Abschluss des Erbbaurechtsvertrags hinarbeiten. Sobald der abgeschlossen ist, kann mit dem Bauen begonnen werden.

zurück